Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Kohlmeise

Kohlmeise

Drum bleib’ ich auf dem Kanapee

© Alfons Pillach

Die Tage sind jetzt viel zu kurz,
schon zeitig wird es finster,
dem Winter ist das ziemlich schnurz,
er liebt die Nachtgespinster.

Den Vöglein bringt er schmale Kost,
und wenn die Meise hungert,
dann kann’s passieren, dass bei Frost
als Bettlerin sie lungert.

Das Land liegt unter Eis und Schnee,
durch Schnee will ich nicht stapfen,
drum bleib’ ich auf dem Kanapee,
mag nicht aus Eis die Zapfen.

Wie leblos ist doch jetzt die Flur,
erstarrt sind Wald und Wiesen,
ich kann des Winters kalte Spur
durchs Fenster nur genießen.

mehr von → Alfons Pillach

***
Stichwörter:
Winter, Gedichte, Wintergedichte, Alfons Pillach, Eis, Schnee, Fotos, Bilder, Winterfotos, Winterbilder, Meise, Vögel

Advertisements